Der richtige Texter für hervorragende Webseitentexte

Die Person, die mit dem Verfassen von SEO-Texten beauftragt wird, muss über ein ganz spezielles Repertoire notwendiger Fahigkeit verfügen. Dieses beinhaltet vor allem eine Variation der vielfältigsten Ausdrucksmittel, wozu unter anderem Metaphern, Metonymien und rheorische Fragen gehören. Es genügt jedoch nicht, diese zu kennen und zusammenhangslos anzuwenden. Eine zweckmäßige Benutzung ist diesbezüglich geboten.

Über welche Fähigkeiten muss ein Texter von SEO-Texten verfügen?

Das bedeutet, dass Webtexter in der Lage sein sollten, ein hohes Maß an sprachlicher Kreativität mit einem inhaltlichen Mehrwert zu verbinden. Des Weiteren sollte ein Werbetexter Kenntnisse über zumindest die wichtigsten Aspekte der Werbepsychologie besitzen, um mittels kurzer, prägnanter und treffender Formulierungen Menschen zu bestimmten Handlungen zu bewegen – im Falle einer gewerblich geführten Internetseite zum Beispiel der Kauf des betreffenden Produktes.

Da ein Auftraggeber stets spezielle Vorstellungen bezüglich der Struktur und des Inhalts des SEO-Textes hat, sollte der Texter auch unbedingt in der Lage sein, diese zu berücksichtigen und so gut wie möglich umzusetzen. Da die Qualität des Textes oft unmittelbar mit der Qualität des Briefings zusammenhängt, muss hier auf Seiten des Auftraggebers besonders sorgsam vorgegangen werden. Dem Autor müssen Freiräume geboten werden, in denen er sich frei entfalten kann, gleichzeitig darf aber eine konkrete Aufgabestellung und ein Erwartungshorizont nicht fehlen. Der Werbetexter sollte zuletzt auch große Zuverlässigkeit mitbringen, da sich Auftraggeber von Personen, die diese nicht bieten können, schnell distanzieren.

Was macht einen SEO-Text wirksam?

Spätestens seit dem Panda-Update von Google wird die Wirksamkeit eines SEO-Textes sehr stark von der großen sprachlichen Kompetenz des SEO-Texters beeinflusst. Die Textqualität hat Einzug als ein zentraler Rankingfaktor gehalten und darf nicht hinter Keywordvorgaben u.Ä. zurückstehen. Aus diesem Grund sollte in im Internet verwendeten Texten auf einen der Überredung und Überzeugung dienenden Wortschatz zurückgegriffen werden. Ist ein Texter hierzu nicht in der Lage, macht ihn das nicht zu einem geeigneten Kooperationspartner. Außerdem müssen die Webtexte stark inszeniert, intentional und konstruiert sein. Dies führt zu der notwendigen Zweckmäßigkeit und der dafür unabdingbaren Prägnanz. Wenn im abgelieferten Text darüber hinaus sinnvoll gewählte und platzierte Keywords vorhanden sind, sind alle Einhaltungen zur SEO pflichtbewusst getätigt worden und der Texter erfüllt alle notwendigen Anforderungen für eine profitable Zusammenarbeit.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.